Johannesschule Meißen

 Unsere Schule im Schuljahr 2018/19

In diesem Schuljahr lernen 327 Kinder in 17 Klassen. Davon sind zwei LRS-Klassen und zwei DAZ-Klassen. Unterrichtet werden die Kinder von derzeit 25 Lehrern. Auch in diesem Schuljahr haben wir wieder eine Inklusionsassistentin.

 LRS 

An unserer Schule gibt es Klassen für Schüler mit einer Lese-Rechtschreib-Schwäche. Die Kinder kommen nach der Klasse 2 aus verschiedenen Schulen zu uns und werden in der LRS1 und LRS2 von speziell ausgebildeten Lehrerinnen unterrichtet. Ab Klasse 4 werden die Kinder wieder integriert.

 

 Streitschlichter

Seit einigen Jahren haben wir bei uns Schülerstreitschlichter. Das sind Kinder der 3. und 4. Klassen, die von zwei Lehrern angeleitet und unterstützt werden. Das Prinzip "Kinder erziehen Kinder" hat sich bewährt und wird von den Schülern gern angenommen und umgesetzt.

Ebenso nutzen wir das Programm "Seniorpartner in School". Dieses basiert auf ehrenamtlicher Arbeit von Senioren mit dem Ziel, Ansprechpartner für Schüler, Eltern und Lehrer zu sein und bei Konflikten beratend zur Seite zu stehen.

Mehr Informationen zu diesem Projekt findet man unter:

http://www.sis-sachsen.de

 

 Obst und Gemüseprojekt 

In diesem Schuljahr beteiligt sich unsere Schule an dem "EU-Schulprojekt Sachsen -Gesund + muu...unter-". Innerhalb des Projektes sucht sich die Schule einen Kooperationspartner, der jede Woche einmal frisches Obst und Gemüse für jeden Schüler der Schule liefert. Unser Partner ist der Demeter Hof Malitzsch. Jeden Dienstag kommt der LKW und bringt uns verschiedene Obst- und Gemüsesorten. Von den Kindern wird dieses sehr gut angenommen.

Zur Projektbeschreibung kommt man hier:

                           Bild: Logo

 

 

 Kinderrat

Jede 2.-4. Klasse wählt am Schuljahresanfang einen Jungen und ein Mädchen zum Klassensprecher. Diese Klassensprecher bilden den Kinderrat der Schule. In regelmäßigen Sitzungen mit der Schulleiterin werden Wünsche und Probleme der Kinder besprochen und auch Entscheidungen gefällt. So hat der Kinderrat im vorigen Jahr eine kindgerechte Hausordnung mit eigenen Regeln erstellt.

 

 

 Fremdsprachenassistentin 

In diesem Schuljahr haben wir an der Schule eine Fremdsprachenassistentin. Sie kommt aus Großbritannien und unterstützt unsere Englischlehrer. Dadurch ergibt sich die Möglichkeit, dass unsere Schüler Kontakt zu einem Muttersprachler haben und landeskundliche Informationen bzw. kulturelle Besonderheiten übermittelt bekommen.

 

 Schulbücherei

In unserer Schule gibt es eine umfangreiche Bibliothek, in der sich unsere Schüler während der großen Pausen und nach dem Unterricht Bücher ausleihen können. Ebenso stehen jede Menge Sachbücher und Lexika zur Verfügung, die die Kinder während der Frei- oder Werkstattarbeit nutzen können.

 

 Projekt unseres FSJlers im Schuljahr 17/18

 

Über den Wolken…

Im Jahr 2018 fand an unserer Schule ein großes Jubiläum statt. Die Johannesschule wurde 120 Jahre alt. Dies war natürlich ein Grund zu feiern und zu diesem Anlass hatten wir uns etwas ganz Besonderes überlegt. Im Zuge der Projektwoche vom 28. Mai – 1. Juni wurde unser eigenes Raumfahrtprojekt verwirklicht. Mit einem heliumgefüllten Wetterballon ging’s mit 6m/s in die Stratosphäre in ca. 36.000m Höhe (mehr als 3-fach höher als ein Passagierflugzeug fliegt).

Das Beste: an Bord war auch eine Kamera, die den gesamten Flug aufzeichnet, welcher von den Schülern im Unterricht ausgewertet werden sollte.

Die Kinder sollten dadurch einen einmaligen Einblick ins Weltall bekommen, insbesondere auf unseren Planeten und Antworten auf die Fragen:

·         Ist die Erde wirklich rund?

·         Wie sieht unsere Welt eigentlich von oben aus?

·         Wie entstehen Tag und Nacht?

·         Müsste ich mir im All eine dicke Winterjacke anziehen  oder reicht ein kurzes T-Shirt?

·         Ist es da oben stockdunkel oder taghell?

 

Um dieses Vorhaben zu finanzieren, hatten wir unter anderem einen Stand auf dem Meißner Weihnachtsmarkt, welcher uns vom Gewerbeverein Meißen e.V. zur Verfügung gestellt wurde. Wir freuten uns außerordentlich, dass wir um unser Raumfahrtprogramm zu finanzieren die Fertigungsteile Oehmigen UG als unseren Hauptsponsor gefunden hatten. Fertigungsteile Oehmigen ist ein Einkaufsdienstleister mit Sitz in Meißen. Spezialisiert auf das Beschaffen von Fertigungsteilen, hat sich der Betrieb ein breites Lieferantennetzwerk aufgebaut. Fertigungsteile Oehmigen ist ein Meißner Unternehmen, welches bereits zahlreiche soziale Projekte in unserer Umgebung unterstützt hat (z.B. ist es Sponsor eines örtlichen Sportvereines) und das Sie unter www.fto-oehmigen.de erreichen können.

Florian Metzig, FSJler und Leiter des Projektes „Über den Wolken…“